Von der Vorsorgeuntersuchung, Diagnostik, therapeutischen Behandlung und allen gängigen Weichteiloperationen – die mobile Praxis transportiert das gesamte tiermedizini­sche Equipment bis vor Ihre Haustür.

 

 

 

Untersuchung und Behandlung

 

Im umgebauten Rettungswagen werden alle notwendigen Medikamente und tierärztlichen Gerätschaften mitgebracht. Ihr Tier kann meistens in der eigenen Wohnung untersucht und behandelt werden. In einigen Fällen macht es Sinn, die Untersuchung/Behandlung in die Praxis vor der Haustür zu verlegen. Dr. Radelof versucht stets eine ruhige und freundliche Atmosphäre zu schaffen, in der sich ihre Patienten wohlfühlen und entspannen können. Herrchen und Frauchen dürfen gerne »Pfötchen halten«, müssen aber nicht bei den Behandlungen assistieren.

 

 

Digitales Röntgen

 

Zur Diagnosefindung werden qualitativ hochwertige, digitale Röntgenbilder angefertigt, die sofort am Laptop analysiert werden können. Ein großer Vorteil des digitalen Röntgens ist sowohl eine geringe Strahlenbelastung für Patient und Personal, als auch eine deutlich höhere Qualität gegenüber den veralteten Film-Folien-Systemen. Die digitale Nachbearbeitung am Bildschirm ist ein fantastisches modernes Werkzeug um Details besser sichtbar zu machen und so mehrfaches Nachröntgen in unterschiedlichen Belichtungen nicht notwendig.

 

Die Diagnose wird mit Herrchen oder Frauchen direkt vor Ort besprochen und zwar so, dass Sie auch verstehen, was dort zu sehen ist! Therapeutische oder weitere diagnostische Maßnahmen können direkt im Anschluss an die Sichtung besprochen und eingeleitet werden.

 

Das digitale Röntgen benötigt nur wenige Sekunden »Stillhalten« Ihres Vierbeiners und kann üblicherweise ohne Narkose oder Sedation erfolgen.

 

 

Chirurgischer Eingriff

 

Jeder Tierbesitzer ist naturgemäß verunsichert, wenn eine Operation bei seinem Liebling ansteht. Bei chirurgischen Patienten erarbeitet die Tierärztin mit Ihnen zusammen in einem persönlichen Vorgespräch die bestmögliche Therapie für Ihr Tier.

 

Für größere chirurgische Eingriffe ist die Intubation und Einlegen eines Venenkatheters für die Zeit der Narkose selbstverständlich. Die mobile Praxis ist mit einer zentralen Sauerstoffversorgung ausgestattet. Dies erlaubt die permanente Gewährleistung von reinem Sauerstoff für die Beatmung der Patienten. Eine Infusionstherapie während der Narkose stabilisiert nicht nur den Kreislauf sondern gewährleistet zudem die Wärmeregulierung des Körpers. Um dies zu unterstützen, werden die Patienten zudem auf einem weichen Lagerungskissen für die Dauer des chirurgischen Eingriffs gelagert und je nach Witterungslage wird der OP-Raum passend temperiert. Kastrationen und chirurgische Wundversorgungen gehören zwar zu den Routineeingriffen, stellen aber dennoch vollständige OPs mit allen Risiken der Narkose und Wundheilungsstörung dar.

 

Der OP-Ablauf mit der notwendigen Vorbereitung und Nachsorge des Patienten, wird mit Ihnen individuell besprochen. Ihre Tierärztin wird erst wieder losfahren, wenn die Narkose überstanden ist und kein Risiko mehr für ihren Patienten besteht. Selbstverständlich ist Dr. Radelof im Anschluss an eine OP jederzeit für Sie erreichbar!

 

 

Vor- und Nachsorge bei speziellen Operationen

 

Gerade bei akuten Notfällen ist Zeit ein wichtiger Faktor und soweit es möglich ist, wird das Tier so schnell wie möglich vor Ort im OP-Bereich des Praxisfahrzeugs versorgt. Aufwändigere Operationen bedürfen jedoch oft einer gesonderten Vor- und Nachsorge. Hier arbeitet Ihre mobile Tierärztin mit einer Tierarztpraxis in Ihrer Nähe vertrauensvoll zusammen.

 

 

 

Leistungsspektrum

  • Untersuchung, Behandlung und Haltungsberatung von Hunden, Katzen, Heimtieren und Reptilien
  • Digitales Röntgen
  • Ambulante Operationen
  • Zahnbehandlung und -reinigung
  • Gesundheitsprophylaxe: Schutzimpfung und antiparasitäre Behandlung
  • Chemische Kastration des Rüden
  • Ausstellung des EU-Heimtierausweises
  • Kennzeichnung mittels Mikrochip
  • Abnahme des Nachweises der Sachkunde von Hundehaltern
  • gem. § 11 Abs. 1 des Landeshundegesetzes (LHundG) NRW
  • Schonende Behandlung mittels alternativer Heilmethoden
  • Beratung bei ­Gelenks­erkrankungen und geriatrischen Patienten

Laboruntersuchungen

  • Blutanalyse innerhalb eines Werktages vom spezialisierten Fremdlabor
  • Urin-  Kot- und Hautuntersuchung teils im eigenen, teils im Fremdlabor (je nach Fragestellung)
  • Tumordiagnostik durch spezialisierten Histopathologen

Anrufen

E-Mail